Marke Linz – City-Branding

Corporate Design Neu

Linz verändert. Sich? Mhmh. Linz verändert sich. Punkt. Aber wie? So!

Linz schafft Spaces, Bühnen und Underscores. Kurz gesagt, Linz schafft Raum. Raum für? Raum für Kreativität. Raum für Innovation. Raum für Digitalisierung. Raum für Lebensqualität. Respekt. Technologie. Natur und Kultur. Linz macht Platz für die Zukunft und wird zur zukunftsweisendsten und respektvollsten Stadt Europas.

Hm, also ein „i“ umlegen und das war‘s? Nicht irgendein i. Das i unserer neuen Schrift „Lentia Nova“. Ach ja, und außerdem haben wir die Stadt auch neu bepinselt. Und zwar in Glasfaserblau, Lichtgelb, Kulturrosa, Altes-Rathaus-Rosa, Technologieviolett, Waldgrün, Stahlblau und Industrierot. Und all diese Farben kannst du auch kombinieren. Ja, mehr ist mehr. Donau ist Donau und Linz ist Linz. Das kennst du ja schon.

Aber das ist neu. Linz verändert. Dich, mich und jetzt auch sich. Linz stärkt. Die Vielfalt, Inklusion und ein respektvolles miteinander. Und es erfrischt. Am Donaustrand, im botanischen Garten oder im Wasserwald. Linz wirkt. Als Future City of Respect. Noch Fragen? Ach so. Geht ja gar nicht. Naja, wenn’s wirklich Fragen gibt, dann schaut’s mal da: marke.linz.at

Video auf Youtube ansehen (neues Fenster)

Linz verändert sich. L_nz schafft Raum.
Linz schafft Spaces, Bühnen und Underscores. Kurz gesagt, L_nz schafft Raum. Raum für Kreativität, Innovation, Digitalisierung, Lebensqualität, Respekt, Technologie, Natur und Kultur.

Seit zwei Jahren verfolgt die Stadt Linz in der Kommunikation mit ihren Zielgruppen eine neue City Branding-Strategie. Kern des Konzeptes ist einerseits die Vision, die „Future City of Respect“ genannt wird. Linz will dabei die respektvollste Stadt Europas sein, weil ein sozial und ökologisch funktionierendes Zusammenleben die Grundlage für ein gutes Leben und Arbeiten ist. Linz will gleichzeitig die zukunftsweisendste Stadt Europas sein, in der sich Industrie und Digitalisierung, Kultur und Technologie produktiv verbinden.

Aus der neuen Markenstrategie heraus wurde in den vergangenen Monaten ein neues visuelles Erscheinungsbild der Stadt entwickelt – ein neues Corporate Design. 

Der bisherige Außenauftritt stammte aus dem Jahr 2008. Das neue Corporate Design ermöglicht nun einen einfachen und flexiblen Einsatz und schafft Klarheit in der konsolidierten Markenarchitektur. Das einheitliche Erscheinungsbild trägt zur besseren Erkennbarkeit städtischer Einrichtungen und Leistungen bei. Konzeptive Basis des Rebrandings ist die städtische Markenstrategie mit der Vision „Future City of Respect“ als Markenkern.

Markenstrategie der Stadt Linz

Das neue Corporate Design umfasst unter anderem das Logo, Sublogos, Schrift, Claims, Farbsystem, etc. und soll langfristig in allen so genannten Touchpoints der Stadt, den visuellen Berührungspunkten, umgesetzt werden. Beispiele für einige Touchpoints sind: Drucksorten, Visitenkarten, Kuverts, Giveaways, Fahnen, Rollups, Inserate, Broschüren, Stellenanzeigen, Leitsysteme, Türschilder, Websites, Office-Vorlagen, interne Anwendungen, Newsletter, Intranet, Apps und vieles mehr.

Im Zentrum des Corporate Designs steht das neue Linz-Logo. Basierend auf der Grundidee, das „I“ um 90 Grad zu drehen, entsteht innerhalb des Logos ein Raum. Daher wurde das Konzept auch „Linz Spaces“ genannt. Der als Zeichen genutzte Underscore oder auch Unterstrich steht zum einen für eine Bühne und schafft zum anderen Raum für die in der Markenidentität erarbeiteten Werte der Stadt - L.I.N.Z. - lebendig, innovativ, natürlich, zusammen zufrieden.

Linz-Logo mit Erklärung des Spaces

Das um 90 Grad gedrehte "I" im neuen Linz-Logo öffnet einen Raum und symbolisiert eine Bühne.

Lentia Nova (Lentia = lat. Linz; Nova = lat. Neuling) ist eine eigens für die Stadt Linz maßgeschneiderte, serifenlose Schrift. Sie vereint in Konzept und Gestaltung sowohl Technik und Technologie als auch Lebendigkeit, wie auch die Marke unter dem Motto der Vision „Future City of Respect“. Sogenannte feine „Ink traps“ in den Ecken machen sie lebendig und einzigartig. Eine gesamtheitlich klassische Anmutung garantiert zudem Zeitlosigkeit.

Linz-Logo Schrift Lentia Nova

Lentia Nova Beispieltext

Linz-Logo Schrift Lentia Nova Inktramps

Ink traps der Schrift

Im Entwicklungsprozess wurde der Linzer Markenkosmos stark vereinheitlicht. Basierend auf dem allgemeinen Linz-Logo erhält jeder Geschäftsbereich ein eigenes Sub-Logo. Weitere Sub-Logos werden für Orte, Auszeichnungen oder Themen-Schwerpunkte verwendet. Für die Bürger*innen werden somit städtische Einrichtungen und Leistungen besser erkennbar.

Linz Sublogos

Sub-Logos

Flexibel einsetzbar und dennoch mit hohem Wiedererkennungswert – das ist auch die Prämisse im städtischen Farbkanon. Insgesamt acht Grundfarben wurden für das neue Erscheinungsbild definiert. Diese entstanden jedoch nicht beliebig, es sind Farben, die sich auch in der Stadt finden lassen, wie beispielsweise Technologieviolett, Industrierot und Altes-Rathaus-Rosa, aber auch Waldgrün. Somit ergeben sich zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten, die aber ebenfalls nicht willkürlich definiert wurden, sondern auf ein gutes Kontrastverhältnis abzielen. Für den Einsatz im Internet sind die Farbkombinationen somit auch barrierefrei.

Linz Logo Farben und deren Einsatz

Neue Linz-Farben

Die Entwicklung des Konzeptes „Linz Spaces“ folgte einem neuen Ansatz: Es wurde nicht, wie ansonsten bei ähnlichen Projekten üblich, ein Wettbewerb ausgeschrieben oder zu einem Pitch geladen. Das Konzept entstand in Zusammenarbeit mit Stadtsenat, Magistratsspitze, städtischer Kommunikation und einer externen Agentur.

Wahl 2022

Bundespräsidentenwahl 2022

Am 9. Oktober 2022 findet die Bundespräsidentenwahl statt. Wir bieten alle Informationen zur Wahl und die Online-Bestellung von Wahlkarten für in Linz wahlberechtigte Personen.

Mehr dazu