Veranstaltungen

Bei Zusammenkünften von mehr als 500 Personen hat der für eine Zusammenkunft Verantwortliche einen COVID-19-Beauftragten zu bestellen und ein COVID-19-Präventionskonzept auszuarbeiten und umzusetzen. Das COVID-19-Präventionskonzept ist zu diesem Zweck während der Dauer der Zusammenkunft bereitzuhalten und auf Verlangen der Bezirksverwaltungsbehörde vorzulegen.

Dies gilt nicht für:

  1. Begräbnisse;
  2. Versammlungen nach dem Versammlungsgesetz 1953, BGBI. Nr. 98/1953;
  3. Zusammenkünfte zu beruflichen Zwecken, wenn diese zur Aufrechterhaltung der beruflichen Tätigkeit erforderlich sind;
  4. Zusammenkünfte von Organen politischer Parteien;
  5. Zusammenkünfte von Organen juristischer Personen;
  6. Zusammenkünfte nach dem Arbeitsverfassungsgesetz - ArbVG, BGBI. Nr. 22/1974;
  7. das Befahren von Theatern, Konzertsälen und -arenen, Kinos, Varietees und Kabaretts, wenn dies mit mehrspurigen Kraftfahrzeugen erfolgt;
  8. Zusammenkünfte im privaten Wohnbereich.

Das Oö. Veranstaltungssicherheitsgesetz LGBl. Nr. 78/2007gilt grundsätzlich nur für die Durchführung öffentlicher Veranstaltungen. Unter öffentlich sind all jene Veranstaltungen zu verstehen, die allgemein zugänglich sind (somit keine geschlossene Veranstaltung) oder allgemein beworben werden.

Hinweis
Die zitierten Rechtsgrundlagen sind auch im Internet abrufbar

Es wird nun zwischen anzeigepflichtigen, meldepflichtigen und bewilligungspflichtigen Veranstaltungen unterschieden.

  • Anzeigepflichtige Veranstaltungen:
    Grundsätzlich sind alle öffentlichen Veranstaltungen, sofern sie weder melde- noch bewilligungspflichtig sind, anzeigepflichtig. Für die Anzeige einer Veranstaltung verwenden Sie bitte unser Anzeigeformular (siehe unten Punkt a).
    Wenn es sich um eine Veranstaltung mit Eintritt handelt, legen Sie bitte das ausgefüllte Eintrittskartenformular jedenfalls der Anzeige bei (siehe unten Punkt c) und beachten Sie den untenstehenden Hinweis zur Lustbarkeitsabgabe für Veranstaltungen.
  • Meldepflichtige Veranstaltungen:
    Veranstaltungen, die im Rahmen einer bestehenden Bewilligung (z. B.: Veranstaltungsstättenbewilligung, Vorliegen einer Tourneebewilligung), sowie Kleinveranstaltungen  durchgeführt werden, sind meldepflichtig 
    (siehe Link "Arten von Veranstaltungen")
  • Bewilligungspflichtige Veranstaltungen:
    Veranstaltungen im Tourneebetrieb bedürfen einer Bewilligung des Landes Oberösterreich, Telefon: +43 732 7720 11451


Hinweis:

Mit 01. Jänner 2022 ist die Oö. Abfallwirtschaftsgesetz-Novelle 2021 in Kraft getreten. Für Veranstalter*innen bedeutet dies konkret:

Bei mehr als 300 gleichzeitig anwesenden Personen gilt:

  • Getränke müssen in Mehrweggebinden bezogen und Getränke und Speisen in bzw. mit Mehrwegbechern, -geschirr und -besteck ausgegeben werden. Nur in begründeten Fällen sind Abweichungen möglich.
  • ab dem Schwellenwert von 2.500 Personen ist ergänzend ein Abfallkonzept für Veranstaltungen zu erstellen.
  • Bitte beachten Sie, dass für Veranstaltungen, welche der Lustbarkeitsabgabeordnung der Landeshauptstadt Linz unterliegen, Lustbarkeitsabgabe zu entrichten ist.
  • Alle Informationen zu Sicherheitsmaßnahmen bei Veranstaltungen in Bezug auf Covid-19-Verordnungen finden Sie im unten angefühten Informaterial.

Bis wann sind Veranstaltungen zu melden bzw. anzuzeigen?

Anzeigepflichtige Veranstaltungen:
Die*der Veranstalter*in hat die Durchführung der anzeigepflichtigen Veranstaltung spätestens 6 Wochen vor ihrem Beginn der Gemeinde, in der die vorgesehene Veranstaltungsstätte liegt, schriftlich anzuzeigen.

Meldepflichtige Veranstaltungen:
Meldepflichtige Veranstaltungen sind spätestens 2 Wochen vor ihrem Beginn der Gemeinde schriftlich zu melden.

Kosten

Anzeigepflichtige Veranstaltungen:

  • Für Veranstaltungen mit weniger als 2500 Besuchern 14,30 Euro Bundesgebühren und 18 Euro Verwaltungsabgaben;
  • für Veranstaltungen mit mehr als 2500 Besuchern 14,30 Euro Bundesgebühren und 48,00 Euro Verwaltungsabgaben;
  • Kommissionsgebühren: wenn eine Verhandlung vor Ort notwendig ist: je nach Dauer der Verhandlung 20,40 Euro pro angefangene halbe Stunde und Amtsorgan

Meldepflichtige Veranstaltungen: Keine

 

Weitere Informationen zum OÖ Veranstaltungssicherheitsgesetz

Wissenswertes über das Oö. Veranstaltungssicherheitsgesetz wie Informationen für Veranstalter*innen und Zirkusbetreiber*innen, über Mindesterfordernisse für Veranstalter*innen und Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ's) in Bezug auf Veranstaltungen finden Sie unter

http://www.land-oberoesterreich.gv.at/cps/rde/xchg/SID-AEE638CB-5282DD16/ooe/hs.xsl/109153_DEU_HTML.htm

 

Formulare und Onlinedienste zu diesem Thema

Kontakte

  • Geschäftsbereich Bau- und Bezirksverwaltung

    Hauptstraße (Neues Rathaus) 1-5, 4041 Linz +43 732 7070 E-Mail Adresse: verkehr.bbv@mag.linz.at


    Parteienverkehr auch ohne Terminvereinbarung: Montag 8 bis 12:30 und 14 bis 18 Uhr, Dienstag bis Freitag von 8 bis 12:30 Uhr.
    Außerhalb der Parteienverkehrszeiten können Termine vereinbart werden.
    Wir empfehlen auch während der Parteienverkehrszeiten eine Terminvereinbarung, um Wartezeiten zu vermeiden
    Schließtage: 24. und 31.12.
  • Informationen zum Coronavirus