Willkommen im Enter_Tainer

Ein Container belebt den Linzer Hauptplatz

Eine neue „Bühne“ hat vor dem Alten Rathaus in Linz Platz genommen. Ein Container, in dem alle Geschäftsbereiche aus dem Magistrat Linz und auch der Unternehmensgruppe Linz ihre Vielfalt und Projekte präsentieren können. 

Blick hinter die Kulissen 

Innovationen, Kinderprogramme, aber auch kulturelle Highlights verwandeln den 13 m2 großen Raum in einen „Enter_Tainer“. Was tut sich Spannendes, Neues, Interessantes, Ungewöhnliches in unserer Stadt? Durch den Enter_Tainer können die Linzer*innen und Gäste hinter die Kulissen blicken. Aber nicht nur!

Gekommen um zu bleiben

Mit dem Enter_Tainer hat die Stadt Linz einen Ort auf dem Linzer Hauptplatz geschaffen, der künftig für kreative Momente bereitsteht. Zum Blick hinter die Kulissen oder auch zum Staunen. Vor allem erfüllt der Enter_Tainer eine Mission: er sorgt ab sofort für Abwechslung für die Linzer*innen und alle Besucher*innen der Landeshauptstadt. 

Eintauchen mit dem Podcast "Stadtcafé Linz"

Eintauchen ist auch als Hörerlebnis möglich. Über einen QR-Code am Container können Interessierte das Innere betreten und mehr erfahren. Mit den wechselnden Themen verwandelt sich gleichzeitig der Enter_Tainer – in eine Spielwiese, ein Labor, einen Garten. Teilweise wird sogar der Raum davor zur Bühne. 

Der Podcast ist direkt auf dieser Seite und auf folgenden Plattformen und deren Apps verfügbar:

Spotify

Amazon Music

Apple Podcasts

Google Podcasts

Sie können den Podcast mit diesem RSS-Feed auch direkt mit der Podcast-App oder dem Feed-Reader Ihrer Wahl abonnieren:

RSS-Feed zum Podcast
 

Podcast-Folgen

Der Enter_Tainer erstrahlt in allen Farben. Ein Regenbogen wird in ihm sichtbar, hörbar und spürbar. Denn die LGBTIQ* Gemeinschaft präsentiert sich auf dem Hauptplatz. Ganz bewusst, denn Linz ist „Rainbow Cities Network“ Mitglied und setzt damit als Landeshauptstadt ein klares Statement zur Stärkung und Förderung der Menschen mit unterschiedlichen Identitäten oder sexuellen Orientierungen. Warum muss darüber gesprochen werden und warum ist der Schritt zu einem eigenen LGBTIQ*-Team im Magistrat Linz mehr als ein Tropfen auf dem heißen Stein, das verrät Personalvertreter Peter Steinerberger.

Wochenprogramm: 

  • 2.8, Dienstag:
    • 15 - 20 Uhr Verein Bily 
  • 3.8, Mittwoch:
    • 15 - 20 Uhr Regenbogenfamilie 
    • 15 - 20 Uhr FAmOs 
  • 4.8, Donnerstag:
    • 15 - 20 Uhr TC Wechselschritt
  • 5.8, Freitag:
    • 10 - 15 Uhr Aidshilfe
    • 15 - 20 Uhr Pride Linz
  • 6.8, Samstag: 
    • 10 - 20 Uhr Hosi, United, Queere Frauen

Die vier Elemente machen sich im Enter_Tainer am Hauptplatz in Linz breit: Erde, Wasser, Feuer, Luft. Denn im Magistrat Linz gibt es Jobs zu jedem dieser Urstoffe. Deshalb beherbergt der Enter_Tainer einmal Pflanzen, einmal ein Labor oder wird zur Feuertaufe für Mutige. Keine ungewöhnliche Mischung beim Magistrat Linz, wie Employer Branding-Projektleiter Christian Weidenauer verrät.

Programm PZS im Enter_Tainer (PDF | 398 KB)

Der Enter_Tainer mitten im Pflasterspektakel – mit einer zentralen Rolle: er ist die Geldwechselstube fürs Hutgeld. 100 Künstler*innen beweisen von 21ten bis 23. Juli in der Linzer Innenstadt ihr Können. Ihr Lohn: der Applaus und das Hutgeld des Publikums. Wie aus der Idee eines Straßenfests ein solcher Besuchermagnet werden konnte und wie weit die Künstler*innen inzwischen schon anreisen, das erfahren Sie von Festivalleiterin Kathrin Böhm.

Es ist die perfekte Welle vor dem Enter_Tainer am Hauptplatz in Linz mit dem Namen: dwello. Ihre Schwester-Welle sucht ein neues Zuhause in Linz und Sie alle können mitstimmen. Denn auf dieser Welle lässt es sich gut reiten oder auch jausnen. Wie die dwellos zu ihrem Namen gekommen sind und wovon das City Management für die Stadt träumt, verrät Geschäftsführerin Elke Pflug.

In eine Ideenwerkstatt für Linz verwandelt sich der Enter_Tainer. Der Innovations-Hauptplatz will Bürger*innen mit Vorschlägen für ihre Stadt anlocken. Dafür wird nur wenige Meter neben dem eigentlichen Hauptquartier vorübergehend im Enter_Tainer ein zweiter Standort eröffnet. Ein wichtiger Teil vom Innovations-Hauptplatz ist die Bürger*innenbeteiligungs-Plattform. Wie viele Ideen bisher schon eingereicht wurden und welcher Vorschlag es bis in die Führungsetage schafft, das weiß Silvia Hackl vom Innovations-Hauptplatz Team der Stadt Linz.

Sportlich geht es im Enter_Tainer zu. Denn der Linz Marathon ist eingezogen. Im Enter_Tainer werden Laufinteressierte mit Anmelde-Zuckerl angelockt. Denn jetzt ist es mit den richtigen Trainingstipps noch möglich, sich fit für den Bewerb im Herbst zu machen. Es wird übrigens ein Jubiläums-Marathon. Vor 20 Jahren hat der erste Linz Marathon die Teilnehmer*innen durch die Stadt geführt. Seither hat er sich zur fixen Größe im Laufzirkus gemausert. Wie viele Tonnen Bananen, Getränke oder Müsliweckerl am 23. Oktober bereit stehen werden, darüber berichtet nun Julia Kitzmüller vom Organisationsteam im Enter_Tainer.

Der Enter_Tainer als Posthof-Bühne: statt Kultur am Hafen gibt es Kultur am Hauptplatz. Container statt Bauernhof. Aber Gegensätze haben sich beim Posthof schon immer angezogen und ergänzt: wie etwa Livekonzerte in einem denkmalgeschützten Gebäude. Seit 38 Jahren ist der Posthof im Linzer Hafenviertel MUSIK-, TANZ-, THEATER-, KLEINKUNST- und LITERATUR-Treffpunkt. Ein kreativer Bereich, der sich ständig verändert. Was das für die Planung eines nachhaltigen Kulturprogramms bedeutet, erzählt Posthof-Musikmanager Gernot Kremser im Enter_Tainer. 

www.posthof.at 
 

Popcorn oder Glücksrad – was sehen Sie gerade im Enter_Tainer? Keines von beidem – auch das ist möglich, denn der Enter_Tainer verwandelt sich gerade ständig. Aus gutem Grund: denn der Magistrat Linz zeigt seine Vielfalt an Jobs und Berufen, aber nicht nur. Gleichzeitig bekommen die Werte eine Bühne – wie etwa, dass kulturelle Vielfalt im Magistrat gefeiert wird, dass Gleichbehandlung mehr als ein Wort ist. Und Träumer*innen und Visionär*innen werden auch fündig werden – denn der Magistrat Linz ist offen für Bücherwürmer, Wurzelkönigen oder auch Topfgeldjäger, erzählt Christian Weidenauer vom Personalmanagement. Weitere Infos rund um alle Jobmöglichkeiten beim Magistrat Linz finden Sie hier.

Programm des PZS im Enter_Tainer (PDF | 402 KB)

Leuchtröhren erhellen den Enter_Tainer und beamen uns nach Schweden. Diese „Spots“ sind mit der City Expo in Helsingborg verbunden und verwandeln leere Schaufenster in Linz in Bühnen – für Unternehmen und Kreativen. Die Leuchtröhren können zu Botschaftern werden – an alle Menschen, die an den Flächen vorbeikommen. Die Leerstände in der Innenstadt werden quasi zum lebendigen Kunstwerk mit dem Projekt „Spot On“ der Stadt Linz – mit dem Design vom Studio Michael Holzer mit Sitz in der Tabakfabrik Linz und dem Konzept von Responsive Spaces. Geschäftsführer Markus Pargfrieder erzählt jetzt, warum Aliens in den Linzer Schaufenstern Bananen essen.

Mehr Infos zum Projekt

Mit dem Enter_Tainer ist ein Blick in die Zukunft möglich. Er hat sich in ein Labor verwandelt, das die Zukunft für unsere Arbeitswelten zeigt. Also, was auf die Klein- und Mittelbetriebe zukommen wird. Woran wird bereits geforscht, welche Entwicklungen werden zu Helfern, welche Chancen erwarten uns? Fragen, die auch der Bevölkerung gestellt werden. Um den Überblick zu haben und auch Fallen frühzeitig aufzudecken gibt es das Projekt DIH (Digital Innovation Hub).work der Stadt Linz, verrät Andreas Krawinkler, DIH-Projektmanager vom Magistrat Linz. Und noch mehr gibt´s im Enter_Tainer – das Programm finden Sie hier: 

Programm für den DIH im Enter_Tainer (PDF | 271 KB)

Der Botanische Garten lässt den Enter_Tainer aufblühen. Die Pflanzen und Düfte erinnern an Urlaub. Wobei das nur ein winziger Einblick in die Pracht ist, die auf der Gugl geboten wird. Der Botanische Garten in Linz zählt zu den schönsten Anlagen Europas. An die 10.000 verschiedenen Pflanzenarten sind auf 4,2 Hektar zu sehen. 70 Jahre feiert der Botanische Garten heuer. Dass es dieses Jubiläum überhaupt gibt, liegt an einem Schulprojekt und einer mutigen politischen Entscheidung, verrät Stadtökologe Friedrich Schwarz, der Leiter vom Botanischen Garten Linz.

Im Enter_Tainer versteckt sich im Moment ein Kuddelmuddel … nein, kein Durcheinander, sondern das Kinderkulturzentrum Kuddelmuddel, ein Haus der Linzer Veranstaltungsgesellschaft. Seit 1990 gibt es das Kuddelmuddel in der Langgasse in Linz … und es ist mehr als nur ein Theaterhaus. Es bietet für Kinder zwischen 1,5 und 14 Jahren auch Werkstätten, also Kreativangebote, zum Beispiel für Tanz oder Zirkus, oder Angebote für Schulklassen. In Zeiten von Computer und fast unendlichen Fernsehmöglichkeiten könnte man meinen, dass es ein Kinderkulturzentrum schwer hat. „Irrtum!“, verrät Manfred Forster, der künstlerische Leiter vom Kuddelmuddel im Enter_Tainer. 

Ein Container steht plötzlich auf dem Linzer Hauptplatz vor dem Alten Rathaus … genauer gesagt – ein Enter_Tainer. Denn er gewährt Einblicke in die Stadt Linz und zeigt wie bunt sie ist. Was tut sich Spannendes, Neues, Interessantes, Ungewöhnliches. Ein Projekt für die Linzer*innen und alle Gäste, erzählt die Verantwortliche im Magistrat Linz Katharina Fink. 

Frag ELLI!

Frag ELLI! - Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden.

Mehr dazu